Mittwoch, 20. August 2008

Homo Ludens -auch ab 50 Jahre

Heute beginnt die Games Convention, Leipzig und dort gibt es digitale Spiele bis zum Abwinken. Und so legten der Branchenverband Bitkom und Ipsos gestern, kurz vor der (wohl letzten) Games Convention in Leipzig (ab 20. August), aktuelle Zahlen zum digitalen Spielemarkt in Deutschland vor. Diese sollen belegen, dass Gaming 'in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist'. Nun, vielleicht noch nicht ganz, aber da können die Spieleentwickler, Spieleanbieter und die Community-Plattform Betreiber auch noch etwas nachlegen. Ein paar Zahlen für Deutschland.

Es spielen digitale Spiele

- 28 % der Bevölkerung (ab 14 Jahren)
- 57 % der 14 bis 29-jährigen
- 11 % der über 50-jährigen
- 58,1 % der über 50-jährigen bevorzugen Denk- und Rätselspiele

Digitale Spiele-Gerätschaften in Haushalten


Quelle: Bitkom/Ipos

Wie wir aus der EIAA Studie (mediascope Europe) wissen, ist die Ausstattung in Familien die mit Kindern im Haushalt zusammenleben, deutlich höher ...



(Warung: Das sollte aber niemand, der/die eine Reputation zu verlieren hat, dazu veranlassen mit den Kindern bei Aktionsspielen in Konkurrenz zu treten, das wird meist böse enden ;-) und man steht dann schnell als hoffnungsloser Versager da.)

Von denen, die die technischen Voraussetzungen haben spielen laut Ipos knapp 37 % im Internet.

Internet-SpielerInnen nach Altersgruppen


Quelle: Bitkom/Ipos

Was wird im Internet gespielt


Quelle: Bitkom/Ipos (Online-PC-Spieler)

Die bevorzugten Spielgenres nach Altersgruppen



Quelle: Bitkom/Ipos (Online-PC-Spieler)


via BITKOM

Wenn man sich die Portale und Communities für die 'Best-Ager' anschaut (eine Liste der Angebote gibt es in der linken Spalte auf diesem Blog), dann könnte man sich gut vorstellen, dass sich Homo Ludens noch lieber und noch häufiger auf solchen Plattformen vergnügen würde, wenn ...


Früherer Eintrag
GC Die Games Convention Leipzig

Das könnte Sie interessieren

Related Posts Plugin for Blogger...