Donnerstag, 14. Juli 2011

Die Vierte Ausgabe des BAUER BEST AGE Award

Ziel des BAUER BEST AGE Awards sei es, der Frage nachzugehen, wie Best Ager in der Werbung erfolgreich angesprochen werden können.

- Wie wirken Anzeigen auf „Best Ager“, was gefällt, was gefällt nicht?
- Wie muss eine Anzeige aufgebaut sein, welcher Bildaufbau und Farbgebung überzeugen?
- Wie werden aktuell bestehende Werbekampagnen von Best Agern beurteilt?
- Welche Anzeigenkampagnen fördert das Verlangen nach weiteren Informationen bzw. lösen Kaufimpulse aus
- Welche Kampagnen werden als für „Best Ager“ geeignet angesehen?


und Hinweise zur Optimierung und Weiterentwicklung der Werbung für Best Ager zu geben. (Statement Bauer Media Group)

Von den insgesamt 109 Anzeigenmotiven aus den Bereichen

- Ernährung (14 Motive)
- Finanzen (10 Motive)
- Gesundheit (24 Motive)
- Haushalt (8 Motive)
- Mobilität (8 Motive)
- Mode (10 Motive)
- Reise (10 Motive)
- Schönheit (12 Motive)
- Technik / Unterhaltung (6 Motive)
- Wohnen (7 Motive)

wurden jedem Befragten 10 Sujets vorgelegt. Insg. wurden 1.250 Mitglieder der Best-Ager Community www.feierabend.de, ab 50 J.. befragt

Die Gewinner des Bauer Best Ager Awards 2011 sind



Fünf generelle, branchenübergreifende Thesen für die zukünftige werbliche Ansprache der Best Ager benennt Thomas Schmidt (Bauer) in seiner Präsentation:

1. Best Ager suchen Lebensfreude und Genuss: Sie fühlen sich von der Vermittlung von
Lebensfreude, Vitalität, einem Gefühl des Unbeschwertseins und einer sinnlichen Visualisierung
besonders angesprochen. Models mit sympathischer Ausstrahlung sowie intensive, erfrischende und
helle Farben unterstützen diese Wirkung.

2. Best Ager wünschen sich eine nutzenorientierte Kommunikation: Sie schätzen Anzeigen, die
die Anwendung, Wirkungsweise und Eignung des Produktes für die Zielgruppe hervorheben und
beschreiben. Die Argumentation sollte dabei den Nutzen des jeweiligen Produktes betonen.

3. Best Ager entziehen sich dem Jugendwahn: Makellose, junge und sehr dünne Modells werden
überwiegend abgelehnt. Um das Interesse der Best Ager zu wecken und die Identifikation zu
ermöglichen wird eine natürliche und der eigenen Lebensrealität entsprechende Darstellung
bevorzugt.

4. Best Ager erwarten Klarheit in Inhalt und Gestaltung: Ein übersichtlicher Aufbau mit einer
überschaubaren Anzahl einzelner Elemente und eine aussagekräftige und leicht verständliche
Botschaft ermöglicht eine schnelle Erfassung und einen schnellen Zugang zu dem Produkt.

5. Best Ager sind anspruchsvolle und erfahrene Konsumenten: Sie hinterfragen die Werbung und
ihre Botschaft kritisch und lehnen oberflächliche Informationen ab. Zusätzlich legen sie sehr viel Wert
auf Qualität und interessieren sich für hochwertige Produkte. Gütesiegel und Testurteile schaffen
Vertrauen und stärken die Glaubwürdigkeit.

Eine ausführlich Darstellung der Gewinnermotive, inkl. Begründung und Hinweise gibt es hier (81 Seiten, PDF)

Das könnte Sie interessieren

Related Posts Plugin for Blogger...