Mittwoch, 2. Oktober 2013

HelpAge.org: Global Age Watch Index 2013

Global Age Watch Overall Ranking

1. Sweden
2. Norway
3. Germany
4. Netherlands, The
5. Canada
6. Switzerland
7. New Zealand
8. USA
9. Iceland
10. Japan
....
89. Pakistan
90. Tanzania
91. Afghanistan

Overview Germany

Germany is ranked 3 on the Global AgeWatch Index, scoring relatively equally in all domains, though its rank for income security is the lowest of the four domains. Pension reforms in 2001 and 2004 have led to reduced pensions, a trend which will continue. The need for additional private provisions in old age has also increased.

Since 2003, there has been a social cash transfer for older people which also applies for perople who have limited potential for work. This transfer covers only basic needs but is non-contributory. The number of people receiving this transfer is increasing continuously.

Employment rates of those between 55 and 64 have been low in the past but are increasing as a result of government policies and programmes and corporate sector initiatives. Retirement age is gradually increasing to 67. However, this is seen by many as a result of economic pressure, not an opportunity.





Selected countries compared



See the complete with 91 countries stats & facts, reports, links and more

Donnerstag, 12. September 2013

TNS Infratest / BLM: Relevanz der Medien für die Meinungsbildung wird von Bildung und Alter bestimmt

Aus der Präsentation: Relevanz der Medien für die Meinungsbildung
- zu den empirische Grundlagen zum MedienVielfaltsMonitor der BLM (PDF)

ALTER

Bei einer Aufsplitten nach Altersgruppen zeigen sich deutliche Unterschiede im Ranking und Nutzungsniveau. In der Gruppe 14 - 29-Jährigen liegen TV und Internet inzwischen nahe beieinander ... während, trotz eines deutlichen Abschwungs in der TV Nutzung der Altersgruppe 50plus, das Fernsehen noch meilenweit vorne liegt.


BILDUNG

Die TNS Infratest-Ergebnisse 2013 zeigen, dass bei den "Schul-Gebildeten" in unserem Lande das Internet längst das wichtigste Informationsmedium ist und das Fernsehen abgelöst hat ...




Über alle Befragten führen TV und Radio die Relevanzliste noch unangefochten an... müssen 2011 vs. 2013 jedoch signifikante Anteile abgeben ...




Die gesamte Präsentation als Download (PDF)

Montag, 29. Juli 2013

2/3 der Internet-Nutzer im Alter von 65plus sind in Sozialen Netzwerken angemeldet

Die jetzt veröffentlichen Zahlen der Bitkom Umfrage bedeuten, dass die Zunahme der Nutzung von Sozialen Netzwerk (Einrichten mind. eines Profils) in der Altersgruppe 65 plus - in nur zwei Jahren -  um 65 % gestiegen ist (2011: 40 %, 2013: 66 %).

Der Anstieg in der Altersgruppe 50 - 64 Jahren betrug dagegen nur 13,3 %.



Soziale Netzwerke sind über alle Alters- und Themengrenzen hinweg zu einer relevanten Kommunikationsplattform geworden“, betont Dieter Kempf [PM]  mehr auf bitkom.org


Dienstag, 14. Mai 2013

Jedes Alter zählt: 2. Demografie Gipfel in Berlin 14. Mai 2013



Heute ab 11:45 findet der 2. Demografie Gipfel in großer Besetzung Berlin statt und zwar in großer Besetzung ... um 12:00 Uhr spricht Angelika Merkel und ab 12:20 gibt es dann erstmal Ergebnisse und Berichte aus den neun Arbeitsgruppen ... mal sehen, ob die AGs ihren Job gemacht haben.



Das Programm

Der Lifestream ab 11:45

Ergebnisdokumentation (PDF) Berichte der 9 Arbeitsgruppen


Sonntag, 5. Mai 2013

Richard Adler's '7 Challenges of an Aging Society'

My friend David Bunnell reported on Unfrazzle (a Blog related to his latest project Unfrazzle - The Family Caregiver's Assistant) about a panel discussion on The Challenge of an Aging Society (April 29, 2013). His report concentrates on Richard Adler's "7 Challenges / Chances of an Aging Society" and provides an excellent summary on the challenges and how the society might use them for the better.

Challenge 1: Reinvent Healthcare

Challenge 2: Reinventing Senior Services

Challenge 3: Reinventing Senior Housing and Long Term Care

Challenge 4: Create Virtual Retirement Communities

Challenge 5: Reinventing Retirement

Challenge 6: Reinventing Life Stages

Challenge 7: Reinvent Social Work


Reading Davids report, I remembered a TEDx session with Richard Adler on the Challenges and Chances of Aging (published last year) - about 25 min., well spend!

Samstag, 16. Februar 2013

R.I.P. 'Best Ager Projekt'


Seit 2005 und verstärkt seit 2008 habe ich das Projekt auf meiner To-Do-Liste gehabt, jetzt wandert es - jedenfalls bei mir - auf die Not-To-Do-Liste.

Falls jemand mit meiner Unterstützung ein Best Ager Media oder Marketing Projekt angehen will, bitte melden!

Da dieses Blog noch täglich von zahlreichenInformationssuchenden gesucht, gefunden und aufgesucht wird, lasse ich 'Im Besten Alter' b.a.w. noch im Netz.

Danke für Ihren Besuch, das Interesse und Mitlesen!

Mittwoch, 13. Februar 2013

Studie: Senioren lesen auf Tablets besser ... bevorzugen aber (noch) die klassische pBuchs


(ganz so, wie der überwiegende Teil der Bevölkerung in unserer Republik)

Zu diesem Schluss kommen Franziska Kretzschmar,  Dominique Pleimling,  Jana Hosemann, Stephan Füssel, Ina Bornkessel-Schlesewsky, Matthias Schlesewsky (u.a.) in der Studie

Subjective Impressions Do Not Mirror Online Reading Effort: Concurrent EEG-Eyetracking Evidence from the Reading of Books and Digital Media

Das Paper wurde auf plosone.org veröffentlicht und kann dort online gelesen oder als PDF, Citation und XML heruntergeladen werden.

Der subjektive Eindruck (allgemein)


[Legende von oben nach unten: Tablet, eReader, pBook, keine Preferenz]


Das Medium mit den besten Leseeigenschaften



Dienstag, 12. Februar 2013

Empfehlungen für eine altersgerechte Webseitengestaltung





Dieses ePaper (26 Seiten) wurde vom ICT-Accessibility Lab ZHAW in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Gerontologie Uni Zürich (PDF Download) erstellt und gibt zum Teil sehr konkrete Empfehlungen zu (auch) seniorengerechen Gestaltung von Websites.

Der Inhalt

Teil 1: Webnutzung und das Altern

Teil 2: Altersgerechte Webseitengestaltung

1. Übersichtlichkeit und Aufbau
2. Benutzerführung und Navigation
3. Text und Sprache
4. Grafiken, Animation und Multimedia
5. Links
6. Suche
7. Aktualität, Beständigkeit und Robustheit
8. Kontaktinformation und Hilfestellungen
9. Registrierung und Formulare

Teil 3: Fazit und konkrete Umsetzung

Download PDF

Das könnte Sie interessieren

Related Posts Plugin for Blogger...