Mittwoch, 13. Februar 2013

Studie: Senioren lesen auf Tablets besser ... bevorzugen aber (noch) die klassische pBuchs


(ganz so, wie der überwiegende Teil der Bevölkerung in unserer Republik)

Zu diesem Schluss kommen Franziska Kretzschmar,  Dominique Pleimling,  Jana Hosemann, Stephan Füssel, Ina Bornkessel-Schlesewsky, Matthias Schlesewsky (u.a.) in der Studie

Subjective Impressions Do Not Mirror Online Reading Effort: Concurrent EEG-Eyetracking Evidence from the Reading of Books and Digital Media

Das Paper wurde auf plosone.org veröffentlicht und kann dort online gelesen oder als PDF, Citation und XML heruntergeladen werden.

Der subjektive Eindruck (allgemein)


[Legende von oben nach unten: Tablet, eReader, pBook, keine Preferenz]


Das Medium mit den besten Leseeigenschaften



Das könnte Sie interessieren

Related Posts Plugin for Blogger...